Unterstützung und Projektleiter für erfolgreichen Evaluationsprozess

Gemeinsam mit EXPERTsuisse erarbeitet isolutions deren Anforderungen für ein neues Mitglieder- und Bildungsverwaltungtool. isolutions unterstützt den Prozess und stellt eine Projektleitung für die Begleitung der Stakeholder und Sicherstellung des Erfolges.

EXPERTsuisse ist der Expertenverband für Wirtschaftsprüfung, Steuern und Treuhand in der Schweiz. Der Verband hat über 10’000 natürliche Personen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung sowie Wirtschafts- und Steuerberatung. Nebst den grossen Wirtschaftsprüfungsunternehmen zählen rund 800 mittelgrosse und kleinere Treuhandunternehmen zu seinen Mitgliedern.

Ausgangslage

Die bestehende IT Architektur bietet keine ausreichende Grundlage, um die gewünschten Funktionalitäten angemessen abzubilden. Zudem sind zwei Kernsysteme end of support. Angestrebt ist bis 2025 eine komplette Überarbeitung der IT Architektur.

Für die Evaluation der zukünftigen Zielsystem wurde ein Partner gesucht, welcher in der Lage ist, den Status quo zu strukturieren und dokumentieren, so dass die daraus resultierenden Anforderungen auch von technischer Seite abgeleitet und der passende Lösungspartner evaluiert werden konnte.

Lösung

isolutions erarbeitete gemeinsam mit EXPERTsuisse die Anforderungen des Verbands im Bereich Mitgliederverwaltung sowie die Anforderungen für die Bildungsverwaltung. Hierzu wurde zunächst eine unternehmensweite Umfrage gestartet. Anschliessend wurden die aus der Umfrage und bereits vorhandenen Dokumenten identifizierten Erkenntnisse durch Einzelinterviews in den jeweiligen Bereichen und Standorten verifiziert und vertieft. Die daraus resultierenden Informationen wurden in Workshops mit dem Kernteam des Kunden weiterverarbeitet und priorisiert. Das Vorgehen des Evaluationsverfahrens wurde durch isolutions erarbeitet und mit dem Kunden abgestimmt, sodass die über den RFP selektierten Anbieter vergleichbare Angebote einreichen konnten.

isolutions unterstützte den Kunden durch ein Challenging-Team aus Experten bei der Bewertung der Offerten und der anschliessenden Anbieterpräsentationen. So konnten technische Kriterien in Bezug auf Stabilität und Innovationskraft der Anbieterlösungen geprüft und durch EXPERTsuisse im weiteren Evaluationsverfahren berücksichtigt werden.

Über eine mehrstufige Bewertungsmatrix konnten schrittweise zwei potenzielle Anbieter für eine PoC Phase selektiert werden. Während dieser mehrmonatigen bezahlten PoC Phase wurden neben den zu erarbeitenden Use Cases auch die Zusammenarbeit und der kulturelle Fit zwischen Anbieter und EXPERTsuisse geprüft. Zudem konnten die Anbieter in dieser Zeit weitere Informationen für die finale Erstellung der Offerte sammeln. Für die Durchführung der Evaluation wurde ein Projektleiter durch isolutions gestellt, welcher die Stakeholder betreute und so den Erfolg der PoC Phase sicherstellte.

Der passende Partner konnte für EXPERTsuisse gefunden werden. Die Mitarbeitenden werden zukünftig von neuen Funktionalitäten sowie höherer Usability, die Dialogpartner von einem zeitgemässen Informationsangebot mit zahlreichen Self-Service-Funktionalitäten, profitieren.

Icon Trust
Auswahl passenden Partner für Ablösung bisheriger Kernsysteme
>
Anforderungen von CRM, ERP, Kurs- und Mitgliederverwaltung erfüllt
Bewertungsebenen bis zum finalen Entscheid

Nutzen

  • Erheben der Anforderungen und Informationsaufbereitung für eine neutrale Anbieterauswahl mit mehreren Entscheidungsdimensionen (technisch, Projektvorgehen, Consulting, kulturell).
  • Begleitung und Management der Stakeholder und Anforderungen des Kunden mit Fokus auf die wichtigen wie auch gewünschten Aspekte in der Evaluationsphase.
  • Neutrale technische Kompetenz durch isolutions, welche den Evaluationsprozess auch in Bezug auf Machbarkeit sicherstellt.

Luzia Hafen

Ressortleitung Business Transformation, MdGL | EXPERTsuisse

«Durch die Zusammenarbeit mit isolutions konnte EXPERTsuisse sich im Evaluationsprozess sicher sein, dass die Anbieterauswahl durch fundiertes Wissen durchgeführt werden kann und stets das Interesse des kompletten Verbandes im Mittelpunkt stand.»

Erfolge

Weitere Erfolge

SBB Zug von vorne am Zürich Hauptbahnhof

SBB

Von der Migration zum langjährigen Partner: SBB mit isolutions auf dem Weg zur Digitalisierung

Forumlar für den Test von Drogensubstanzen

Stadt Zürich Drogeninformationszentrum

Transformative Effizienz: Wie das DIZ seinen Service dank Low-Code App optimiert

Drei Personen stehen und reden in einem Sitzungszimmer

MLL

Evaluierungsexpertise: Wie isolutions MLL Legal zur effizienten und neutralen Partnerwahl verhalf

Mehrere Kühe auf einer grünen Weide

Swissgenetics

Effiziente Kundenbetreuung und Prozessoptimierung dank digitaler CRM Lösung

Zwei Schweizer Seilbahnen fahren den Berg hinauf

Seilbahnen Schweiz

Dank neuer Unfalldatenbank bessere Unfallprävention

Bell Food Group

Bell Food Group

Mit dem Trainingsportal wurde erfolgreiche die Einführung von Microsoft 365 unterstützt

Mann schaut auf das Handy mit der offenen Well Gesundheits-App

Well

Der moderne Arbeitsplatz als Enabler für Innovation in der Gesundheitsbranche

Labor Diabetes Center Berne

Diabetes Center Berne

Mehr Flexibilität in der Diabetes-Forschung dank Azure und Workplace as a Service

Junge Studenten sitzend im Schulzimmer am Laptop

edupool.ch

Digitales und modernes Prüfungsmanagement: Automatisierung, Flexibilität und Effizienzsteigerung

LOWA Wanderung

LOWA

Moderner Arbeitsplatz ohne interne IT Fachkräfte

SalutaCoach Applikation

SalutaCoach

Dank neuer Applikation zu Reduktion zahlreicher Zusatzaufwände

Expertsuisse Header

EXPERTsuisse

Unterstützung und Projektleiter für erfolgreichen Evaluationsprozess

Swissgrid Headquarter

Swissgrid

Mit neuer Contact Center Lösung zu einem Modern Workplace mit mehr Skalierbarkeit und Flexibilität

Lusee isolutions Story

Lusee

Dank interaktiven Kundengesprächen erhöhte Verkaufschancen

Fachhochschule Nordwestschweiz Migration Microsoft Teams

Fachhoschule Nordwestschweiz

Geringere Lizenzkosten mit Microsoft Teams Telefonie

V-ZUG - Story

V-ZUG

Internationales Business weiter vorangetrieben durch Einführung von Microsoft D365

BOBST Life Program

BOBST Group AG

Employee Experience 2.0 - Leading Innovation BOBST Life Program für 5'000 Mitarbeitende

Securitas Group Microsoft 365

Securitas

Mit der Einführung von M365 zum Company Culture Booster

Migros Collaboration Platform

Migros-Genossenschafts-Bund

Digitale Identität, M365 Werkzeugkasten und bessere unternehmensweite Kommunikation

Rotpunkt Apotheken - Story

Rotpunkt Apotheken

Effizienzsteigerung und weniger Excel Listen dank Microsoft D365

BFU IT Framework

BFU

Neue Webapplikation führt zu 80% höherer Datenqualität

AMAG Gebäude von aussen in Zug

AMAG

Future Workplace mit der M365 Suite für 6'500 Mitarbeitenden ausgerollt

Innosuisse IT Plattform Azure Cloud

Innosuisse

Effizienzsteigerung des Innovationsförderungs­prozesses dank Individuallösung «Innolink»

KIBAG Digitaler Arbeitsplatz

KIBAG

Erfolgreiche Einführung des digitalen Arbeitsplatzes dank User Adoption für 1'200 Mitarbeitenden

Gartenmann Engineering WaaS

Gartenmann Engineering

Von der erfolgreichen Cloud Transformation zum sicheren und zuverlässigen Betrieb

Rega

Rega

Erhöhte Sicherheit im Betrieb dank Migration in die Cloud und M365

Swisstransplant - Story

Swisstransplant

Digitalisierung der Prozesse für verbesserte Planung und als Innovationstreiber

SIX Group Digital Workplace

SIX Group

Trotz starken Regulierungen mit Flex-Client zu modernem Arbeitsplatz und Innovationstrieb

SBB User Adoption

SBB

Change Management führt bei 25'000 Mitarbeitenden zu gegenseitigem Verständnis und erhöhter Produktivität

Möbel Pfister

Möbel Pfister

Verbesserte Auswertung von Kundendaten und Optimierung von Personalplanung