isolutions success story klett headerbild v0100

Klett und Balmer – Effiziente Zusammenarbeit

Dank der neuen Lösung für den Datenaustausch kann Klett und Balmer heute effizienter mit den bis zu hundert externen Beteiligten zusammenarbeiten und Lehrmittel erstellen.

Klett und Balmer ist ein privater Lehrmittelverlag mit Sitz in Baar. Mit über einer Million verkauften Exemplaren pro Jahr gehört Klett und Balmer zu den grössten Lehrmittelanbietern der Schweiz. Der Verlag wurde 1967 von dem Stuttgarter Verleger Ernst Klett und dem Zuger Buchhändler Hans-Rudolf Balmer gegründet. Heute gehört das Unternehmen zur international tätigen Klett Gruppe mit Hauptsitz in Stuttgart. Neben Klett und Balmer zählen rund 60 Unternehmen zur Gruppe.

 
Klett
 

Vorteile der collaboration suite

100

externe Beteiligte
Effizienzsteigerung
Fehlerminimierung dank einheitlicher Projektstruktur

Ausgangslage

Bisher fand der interne Informations- und Datenaustausch zu den zu erarbeitenden Lehrmitteln auf Fileservern statt. Der Datenaustausch mit den bis zu 100 externen Beteiligten fand per E-Mail statt. So waren zahlreiche verschiedene Dokumentversionen im Umlauf und die Dokumente auf dem Fileserver mussten immer neu zusammengestellt werden. Dieser Prozess war oft umständlich, zeitintensiv und fehleranfällig und effizientes Arbeiten wurde erschwert. Zudem war die Ablagestruktur je nach Lehrmittel unterschiedlich aufgebaut, was den Umgang mit Dokumenten zusätzlich erschwerte.

Lösung

Bei Klett und Balmer wurde ein kollaboratives Dokumenten-management mit SharePoint eingeführt. Die Lehrmittelprojekte werden neu auf einheitlich strukturierten Arbeitsbereichen geführt. Interne Mitarbeitende sowie externe Projektmitglieder können direkt auf die aktuellsten Informationen und Dokumente zugreifen. Das ermöglicht eine effiziente Zusammenarbeit. Dank der Versionierung ist der Zugriff auf ältere Dokumentenversionen sichergestellt.

«isolutions hat unsere Bedürfnisse verstanden und diese so umgesetzt, dass die Zusammenarbeit stark verbessert werden konnte.»

Christoph Brechbühler, Leiter Systeme, Klett und Balmer

Nutzen der Lösung

  • Durch die einheitliche Projektstruktur finden sich Mitarbeitende sowie externe Projektbeteiligte schnell in verschiedenen Projekten zurecht.
  • Durch die direkte Zusammenarbeit am selben Dokument entfällt die fehleranfällige manuelle Verwaltung von unterschiedlichen Dokumentversionen.
  • Die Dokumente sind versionisiert verfügbar.
  • Die zentrale Ablage der Dokumente garantiert die effiziente Projektarbeit auch bei Stellvertretungen.

Weitere Erfolgsgeschichten

SBB – User Adoption and Cultural Change

swenex – Teams Telefonie

VöV – Kollaboration aus der Cloud

TESTEX – isolutions als Ansprechpartner für die gesamte IT-Infrastruktur

id-group.org – digitaler Arbeitsplatz

TMI – Neuaufbau der IT-Infrastruktur

OEKO-TEX Cloud Transformation

Educationbereich – Collaboration Software

Patrimonium Workplace as a Service

Infront – Nahtloses Vertragsmanagement

SGKB – Weisungsmanagement

Leinenweberei Bern AG

SBB Historic – Migration Exchange Online

Yuanda Europe

Klett und Balmer – Dokumentenmanagement