Mit xRm weg von der Excel-Lösung

Effektivere und effizientere Zusammenarbeit dank xRM

Die Sozialen Dienste der Stadt Zürich stellen die soziale Grundversorgung sicher. Die Stadt selbst ist in fünf Sozialregionen mit je einem Sozialzentrum aufgeteilt. Insgesamt beschäftigen die Sozialen Dienste 867 Mitarbeitende, davon 205 Sozialarbeitende und 125 Sacharbeitende (Stand Sept. 2012). Im Jahre 2011 haben rund 18‘000 Personen Sozialhilfe bezogen. Management by Excel ist auch heute noch in vielen Unternehmen weit verbreitet. Müssen mehrere Mitarbeitende dieselben Excels mit Daten füttern, stossen diese Lösungen aber schnell an ihre Grenzen. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die Excel-Lösung durch eine professionelle Applikation abzulösen.

 
Stadt Zürich Sozialdepartement
 

867

Mitarbeitende
effiziente Zusammenarbeit
benutzerfreundliche Datenerfassung

Ausgangslage

Um Verdachtsfälle von missbräuchlichem Leistungsbezug aufklären zu können, setzt die Stadt Zürich verschiedene Teams ein, die nach einem klar definierten Prozess arbeiten. Die entsprechenden Daten wurden vorwiegend in Excel festgehalten. Sowohl die Erfassung als auch die Auswertung der Daten stiessen mit dieser Lösung aufgrund fehlender Automatismen an Grenzen. Ausserdem erwies sich auch die Kontrolle der Umsetzung der definierten Massnahmen als sehr aufwändig.

Lösung

Gemeinsam mit isolutions haben die Sozialen Dienste der Stadt Zürich die Excel-Lösung durch eine professionelle und benutzerfreundliche Applikation auf Basis von Microsoft Dynamics CRM / xRM abgelöst.
Alle Mitarbeitenden, die Fälle mit Verdacht auf missbräuchlichen Leistungsbezug bearbeiten, greifen in ihren spezifischen Rollen auf die Applikation zu und können auf einfache Weise alle notwendigen Daten festhalten.

«Die Datensicherheit konnte dank der neuen Lösung wesentlich erhöht werden.»

Sandra Müller, Anwenderin, Soziale Dienste Stadt Zürich

Nutzen der Lösung

  • Die xRM-Lösung ist in Outlook integriert und die Bedienung intuitiv und an Outlook angelehnt.
  • Da die xRM-Lösung in Outlook integriert ist, ist die Bedienung sehr einfach. Der Workflow zur Bearbeitung der Verdachtsfälle wird durch automatisch generierte E-Mails unterstützt. Auf diese Weise können die verschiedenen Teams effektiver und effizienter zusammenarbeiten und sich auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren.

Weitere Erfolgsgeschichten

ZHAW – D365 Cloud Migration

brocki.ch – CRM und Kundenkarte

Graphax – optimierte Kundenpflege mit Dynamics CRM Online

BKW – futureCRM

Mobiliar – Zentrales Medienmanagement

IWB – Vertragsmanagement

Universität Zürich – Kursverwaltung mit Dynamics 365

Beitragsbild Hallenstadion

Hallenstadion – Zentraler Datenpool mit Dynamics 365

Infront – Nahtloses Vertragsmanagement

BSC YB Cloudmigration

Mineralquellen Eptingen AG – Effiziente Vertriebsprozesse

together AG

BLS AG

Spectrum Value Management

Polaris Investments

VZ Vermögenszentrum

HACO AG

Wincasa AG

Sonceboz SA

Leinenweberei Bern AG

Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken

RESO Partners AG

Ärztefon

isolutions success story klett headerbild v0100

zCapital

Bernd Remmers Consultants

Pilotage

Dedica

Previs

Bundesamt für Energie

isolutions Referenz: Grand Casino Baden

Grand Casino Baden – Zentrales Marketingtool

OIZ – Dynamics CRM

SR Technics – Offertenerstellung

Spie – Abbildung Verkaufsprozesse

Stadt Zürich – xRM-Lösung

Standortförderung Kanton Bern

VöV – Gelderverteilung mit Dynamics CRM

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT)

Success Story: Biella AG

Biella – Zentrales Datenmanagement

Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS)

BSC YB – CRM für Sponsoring

ifolor – Dynamics 365