Digital Workspace und Sourcing.

Unternehmen, welche sich in einem stark regulierten Tätigkeitsbereich befinden, haben oftmals mit mehr Hürden für die moderne Zusammenarbeit zu kämpfen. Trotzdem steigt auch bei diesen Unternehmen, etwa bei Firmen aus der Finanzbranche, das Bedürfnis flexibel mit externen Partnern zusammen arbeiten zu können.

Die SIX ist ein zentraler Infrastrukturanbieter und stellt den Informations- und Geldfluss zwischen Banken, Händlern, Investoren und Dienstleistern weltweit sicher. SIX entwickelt laufend neue Systeme für die Finanztechnologie der Zukunft. Das Unternehmen ist im Besitz seiner Nutzer: rund 125 Banken.

Download Referenz
 
SIX Group
 

Schnelles Onboarding

100
Mobilfähiger Flex-Client

Komplette Integration ins SIX SOC

Ausgangslage

Die SIX Group ist in einem stark regulierten Bereich tätig. Gleichzeitig steigt jedoch das Bedürfnis, dass das Unternehmen flexibel mit externen Partnern arbeiten und auf externe Ecosysteme zugreifen kann. Um den Graben hier möglichst klein zu halten, hat die SIX Group das Projekt «Digital Workspace» ins Leben gerufen, bei welchem isolutions das Unternehmen unterstützt hat.

Lösung

Um das Spannungsfeld zu adressieren, hat SIX zwei Client-Ausprägungen eingeführt. Einen stark verwalteten Client für Mitarbeitende die primär im regulierten Segment arbeiten, sowie einen Flex-Client der in offeneren Bereichen eingesetzt wird. Der Flex-Client wurde im speziellen für innovative Bedürfnisse sowie für die einfachere und flexiblere Zusammenarbeit mit externen Personen eingeführt.

Hierfür wurde ein Clienttyp entwickelt, welcher Konnektivität zum Internet hat aber nicht direkt in der SIX Infrastruktur eingebunden ist. Da der Client nicht im Netzwerk der SIX integriert ist, reduziert er somit auch das Cyber Risiko für die Infrastruktur von SIX und greift lediglich über kontrollierte Webzugriffe auf SIX Anwendungen zu. Ansonsten kommuniziert der Client ausschliesslich über Microsoft 365. Die Verwaltung des Clients läuft über Microsoft Endpoint Manager (Intune). Die Sicherheit der Dokumente wird über eine Dokumentenverschlüsselung auf Basis von «twiAzure Information Protection» sichergestellt, welche basierend auf der Klassifikation der Dokumente, entscheidet welche Dokumente mit externen Personen geteilt oder in der Cloud gesichert werden können. Die Einhaltung des Schutzkonzepts wird über die Microsoft Sicherheitskomponente «Cloud Application Security» überwacht.

«We have now been working with a motivated team of isolutions engineers for 24 months. In the field of workplace and security, isolutions stands out due to its competent expertise and experience from numerous projects in the FSI area and proximity to its technology partner Microsoft. The combination of these elements has delivered excellent results in the project to date.»

Ezio Tauriello, Senior Product Manager Workplace SIX Group

Nutzen der Lösung

  • «Schatten-IT» konnte abgebaut werden
  • Mitarbeitende können viel einfacher und flexibler mit externen Partnern zusammenarbeiten
  • Die SIX Group hat nach wie vor Hoheit über ihre Daten

Weitere Erfolgsgeschichten

AMAG Gruppe

Gartenmann Engineering

Migros Genossenschaftsbund

Möbel Pfister

Rega

SBB – User Adoption and Cultural Change

swenex – Teams Telefonie

VöV – Kollaboration aus der Cloud

TESTEX – isolutions als Ansprechpartner für die gesamte IT-Infrastruktur

id-group.org – digitaler Arbeitsplatz

TMI – Neuaufbau der IT-Infrastruktur

VZPM Cloud Transformation

OEKO-TEX Cloud Transformation

Educationbereich – Collaboration Software

Patrimonium Workplace as a Service

Infront – Nahtloses Vertragsmanagement

SGKB – Weisungsmanagement

Leinenweberei Bern AG

SBB Historic – Migration Exchange Online

Yuanda Europe

Klett und Balmer – Dokumentenmanagement