Kommunikation und Kollaboration

75% aller Mitarbeitenden hatten keinen Zugriff auf einzelne Kollaborations-Tools. Um die Zusammenarbeit und den Informationsfluss zu verbessern, hat sich die Migros für Microsoft Teams, Yammer und ein neues Intranet auf Basis von SharePoint Online entschieden.

Die Migros zählt weit über 2 Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter, sowie zehn regionale Genossenschaften. Mit über 60 Unternehmen ist die Migros-Gruppe die grösste private Arbeitgeberin der Schweiz. Der Migros-Genossenschaftsbund ist das Dienstleistungsunternehmen der Migros-Gruppe, koordiniert die Aktivitäten der Migros-Gruppe und legt die Strategie der Migros fest. Ihm obliegt die Bedarfsdeckung der angeschlossenen Genossenschaften durch den gemeinsamen Einkauf und die Produktion sowie die Gründung oder Übernahme von Beteiligungen und Tochtergesellschaften aller Art.

Download Referenz
 
Migros
 
6
Migros Unternehmen innerhalb von 10 Monaten live
75000
potentielle Enduser, dank skalierbarer Lösung
21
Anstieg der Nutzer im Community Bereich

Ausgangslage

Microsoft 365 ist im Migros Genossenschaftsbund (MGB), in einem früheren Projekt durch isolutions, erfolgreich ausgerollt worden und wird seit daher tagtäglich in zahlreichen Segmenten und Genossenschaften des MGB verwendet. Aufgrund der fehlenden digitalen Identitäten haben allerdings rund 75% der Mitarbeitenden keinen Zugriff auf einzelne Tools. Dadurch fehlen den Mitarbeitenden die Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit und sich über aktuelle Informationen ihres Unternehmens zu informieren. Davon sind insbesondere Personen betroffen, welche in der Produktion oder in Filialen arbeiten (Frontline Mitarbeitende). Um diese 75% der Mitarbeitenden abzuholen und die komplette inhouse Kommunikation zu digitalisieren, hat sich der Migros Genossenschaftsbund entschieden, ein Pilotprojekt zu starten. Alle Mitarbeitenden werden mit einer digitalen Identität ausgestattet und im Umgang mit Microsoft Teams, Yammer und dem neuen Intranet basierend auf SharePoint Online befähigt.

Lösung

Mit der Einführung der digitalen Identität für die Mitarbeitenden, soll sichergestellt werden, dass alle Zugriff auf die aktuellen Informationen des Unternehmens haben und sich mit ihren Arbeitskolleginnen und -kollegen (in)formell austauschen und zusammenarbeiten können.

Jedes Unternehmen der Migros Gruppe hat eine unterschiedliche Ausgangslage und Bedürfnisse, auf welche Rücksicht genommen werden muss. Darüber hinaus müssen die neuen Zielgruppen entsprechend ihren Bedürfnissen adressiert und ausgebildet werden. Im Projekt wurde ein Werkzeugkasten für den Rollout von Microsoft Teams, Yammer und der neuen Intranetlösung (basierend auf SharePoint Online) erarbeitet, pilotiert und validiert, welcher von den Segmenten und Genossenschaften zu 100% übernommen oder je nach Ausgangslage und Bedürfnis nur zu Teilen übernommen werden kann. Dieser Werkzeugkoffer wurde zusammen mit den Segmenten Mibelle, Micarna und der Lean Community erarbeitet und ausgereift. Zu Beginn wurden die Bedürfnisse der Frontline Mitarbeitenden eruiert. Anschliessend wurden basierend darauf die einzelnen Elemente erarbeitet. Herzstück hiervon bilden der Leitfaden, welcher die Zusammenarbeit definiert, die Ausbildung von internen Ansprechpartnern (sogenannter Coaches) und die zielgruppengerechten Ausbildungsunterlagen sowie Kommunikationsmassnahmen. All diese Elemente wurden in eine gesamthaften Rolloutplan konsolidiert.

«Die Zusammenarbeit mit isolutions war sehr konstruktiv und angenehm. Insbesondere die Durchführung von Workshops und Schulungen sowie die Aufbereitung von Schulungsunterlagen haben überzeugt.»

Christoph Bacher, Projektleiter Pilot C&C Konzept Migros Industrie

Nutzen der Lösung

  • Validierter Rollout Plan, welcher alle Themen des Rollouts widerspiegelt (Projekt Management, technische Vorbereitung, Training, Kommunikation, Governance) und ohne grossen Aufwand übernommen wie auch umgesetzt werden kann.
  • Leitfaden, welcher die Zusammenarbeit definiert.
  • Auf die Zielgruppen zugeschnittene Ausbildungsunterlagen und Kommunikationsmassnahmen, welche die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in Büro, Produktion und Filiale berücksichtigt.
  • Ausbildung von Coaches pro Migros Unternehmen, um interne Ansprechpartner innerhalb der Abteilungen eines Migros Unternehmens zur Verfügung zu stellen, welche vor, während und nach dem Rollout unterstützen.
  • Ein Dashboard, um die User Adoption messen zu können (aktive User, Anzahl Posts, etc.) und bei Bedarf, frühzeitig passende Massnahmen
    ergreifen zu können.
  • Erhöhter Informationsstand aller Mitarbeitenden.
  • Erleichterte unternehmensübergreifende Zusammenarbeit und Austausch der Mitarbeitenden.

Weitere Erfolgsgeschichten

KIBAG

AMAG Gruppe

Gartenmann Engineering

Migros Genossenschaftsbund

Möbel Pfister

Rega

SBB – User Adoption and Cultural Change

swenex – Teams Telefonie

VöV – Kollaboration aus der Cloud

Testex bezieht IT aus einer Hand

TESTEX – isolutions als Ansprechpartner für die gesamte IT-Infrastruktur

id-group.org – digitaler Arbeitsplatz

TMI – Neuaufbau der IT-Infrastruktur

VZPM Cloud Transformation

OEKO-TEX Cloud Transformation

Educationbereich – Collaboration Software

Patrimonium Workplace as a Service

Infront – Nahtloses Vertragsmanagement

SGKB – Weisungsmanagement

Leinenweberei Bern AG

SBB Historic – Migration Exchange Online

Yuanda Europe

Klett und Balmer – Dokumentenmanagement