von 0 auf Home Office

Von 16. März 2020 News, Office 365

von 0 auf Home Office

Was braucht es, damit Ihre Mitarbeitenden von zu Hause aus arbeiten können? In diesem Blog Post zeige ich Ihnen konkret auf, wie Sie Home Office für Ihre Belegschaft ermöglichen können. Und zwar von heute auf morgen (und auch mit Blick auf übermorgen).

Heute (Voraussetzungen)

Ihre Mitarbeitenden benötigen zu Hause einen Computer und eine angemessene Internetverbindung. Wenn dies vorhanden ist, erfüllen Sie bereits die wichtigste Voraussetzung, damit Ihre Mitarbeitenden ihre Tätigkeiten vom Büro nach Hause verlegen können.

Morgen (kurzfristige Massnahmen)

Microsoft stellt Ihnen Teams kostenlos zur Verfügung. Was können Sie damit erledigen?

  • Chat, Telefonie und Videotelefonie auf jedem beliebigen Gerät
  • Bildschirm teilen
  • Remote Meetings durchführen
  • Austausch und Ablage von Dokumenten

Natürlich können Sie mit Teams noch viel mehr, und mit der ganzen Office 365 Palette sowieso. Doch dazu mehr im nächsten Abschnitt. Hier geht es darum, die heutigen Herausforderungen irgendwie meistern zu können. Dazu sollten die oben erwähnten Funktionen vorerst ausreichen.

Jetzt konkret:

  1. Registrieren Sie sich kostenlos für Microsoft Teams: https://products.office.com/de-ch/microsoft-teams/free
  2. Setzen Sie die Umgebung auf und laden Sie Ihre Mitarbeitenden in Ihr Teams ein.
  3. Buchen Sie ein Unterstützungspaket bei uns, damit Sie einen reibungslosen Start haben. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei folgenden Herausforderungen:
    1. Initiales Setup der Teams Umgebung
    2. Einrichten von Teams bei Ihren Mitarbeitenden
    3. Quick Start Teams – Überblick über die Funktionalitäten
    4. Kulturelle Herausforderungen bei der Remote Zusammenarbeit

Übermorgen (langfristig Planen)

Wenn Sie die Technologie bereits im Haus haben, wäre es schade, diese nicht weiter zu verwenden. Im oberen Kapitel habe ich kurzfristige Massnahmen zur Bewältigung der aktuellen Probleme vorgeschlagen. Wenn Sie längerfristig damit arbeiten wollen, sollten Sie sich noch ein paar Gedanken und Überlegungen mehr dazu machen.

Zum Beispiel:

  • Wie sollen diese Tools in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden, welche Teams benötigen Sie, wer darf was machen etc. Sprich, Sie benötigen eine Governance für die moderne Zusammenarbeit.
  • Wie passt diese Arbeitsweise in Ihre Unternehmenskultur, und wie soll sich diese in Zukunft verändern (kultureller Wandel)?
  • Welche Legacy Systeme, wie z. B. Dateiserver, sollen abgelöst werden? Wie sieht der Weg dorthin aus (Technisches, Migration, Roadmap)?

Diese und weitere Punkte sollten Sie beachten. Achten Sie darauf, dass Sie mit den sofortigen Massnahmen kein zukünftiges Chaos auslösen und denken Sie schon heute an Übermorgen!

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Herausforderungen. Profitieren Sie von Best Practices und den Erfahrungen unserer zahlreichen Kunden in diesem Gebiet. Zum Beispiel mit unserem Workplace as a Service oder Collaboration2Go Angeboten.

Melden Sie sich bei mir. Ich unterstütze Sie gerne.

24. März 2020 in News, Azure Cloud

Interview zum Global Education Partner Summit

Interview mit Roman Feierabend zu seinem Besuch am Microsoft Global Education Partner…
Weiterlesen
1. April 2020 in News, Office 365

Trainingsserie für Office 365 – Online Meetings

Trainingsserie für Office 365 - Online Meetings Level: Anfänger bis Fortgeschritten In…
Weiterlesen
24. März 2020 in News, Dynamics 365, Office 365

Vertriebstipps für herausfordernde Zeiten

Es herrschen herausfordernde Zeiten für den Vertrieb.Aktuell müssen wir uns alle noch…
Weiterlesen

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.