Do’s and Dont’s Microsoft Teams

Von 9. März 2020 März 16th, 2020 News, Office 365

Do’s and Dont’s mit Microsoft Teams

Microsoft bietet ihr Microsoft Teams kostenlos an, um die Zusammenarbeit in der aktuell herausfordernden Lage zu vereinfachen. Profitieren Sie davon. Gerne gebe ich Ihnen einige Tipps, wie die Einführung von Teams gelingt.

Seit über 10 Jahren bin ich im Microsoft Umfeld tätig und beschäftige mich mit den modernen Technologien aus dem Microsoft Stack. Dabei konnte ich viele Erfahrungen sammeln rund um Lösungen um die moderne Zusammenarbeit, angefangen bei SharePoint bis hin zu Microsoft Teams.

Sicher haben Sie gehört, dass Microsoft Teams Lizenzen wegen der aktuell herausfordernden Lage vorübergehend verschenkt. Auch Google verschenkt ihre Lösung für die Zusammenarbeit. Ich persönlich finde es fantastisch, dass unsere Techgiganten diese Produkte in Krisenzeiten ohne Gegenleistung anbieten.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und profitieren Sie davon!

Meine Erfahrung zeigt aber, dass eine unkontrollierte Einführung solcher Produkte später Probleme mit sich bringen wird, und dann grösseren Aufwand verursacht. Daher möchte auch ich Ihnen etwas kostenlos anbieten: Einige Tipps, was Sie machen sollten, und was nicht, um nicht später in Probleme zu geraten.

Die Tipps richten sich an all diejenigen, die Microsoft Teams jetzt neu nutzen möchten und diese Technologie noch nicht eingeführt haben.

Dont's:

  • Machen Sie keine unkontrollierten Dokumenten-Migrationen, so lange es dafür kein Konzept oder Governance gibt.
  • Erstellen Sie nicht unkontrolliert neue Teams und Channels. Es endet sonst im Chaos und muss wieder bereinigt werden.
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeitenden nicht allein. Die Einführung von neuen Lösungen benötigt Schulung und Begleitung der Mitarbeitenden.
  • Lassen Sie keine Krise ungenutzt vorbeiziehen. Dies ist auch Ihre Chance das Thema moderne Zusammenarbeit voranzutreiben.

Do's:

  1. Nutzen Sie Microsoft Teams nur für internen Chat, (Video)Telefonie, Desktop-Sharing.
  2. Holen Sie sich Unterstützung von einem Microsoft Partner, der sich schon länger mit diesen Technologien auskennt und profitieren Sie von diesen Erfahrungen.
  3. Solange Sie noch keine Governance für die interne Nutzung erarbeitet haben, sollten Sie die Möglichkeiten für Ihre Mitarbeitenden einschränken.
  4. Erarbeiten Sie zeitnah eine Governance für die interne Zusammenarbeit.
  5. Gehen Sie Schritt für Schritt voran. Die ersten beiden Punkte reichen für den Start wahrscheinlich aus.

Bei isolutions können alle Mitarbeiter ihre Arbeit zu 100 Prozent von zu Hause aus erledigen sofern dies notwendig ist. Gerne helfen wir Ihnen dabei, das auch in Ihrem Unternehmen möglich zu machen.

Melden Sie sich bei mir. Ich unterstütze Sie gerne.

16. November 2022 in IT-Security, News

Wir helfen Ihnen technisch fit zu werden, für das neue Schweizer Datenschutzgesetz

Per 01.09.2023 tritt das neue Datenschutzgesetz (nDSG) in Kraft. Ziel des neuen…
Weiterlesen
1. September 2022 in News, Azure Cloud

isolutions holt sich die 9. Advanced Specialization

isolutions zertifiziert sich als Advanced Specialist in neun BereichenGemäss Microsoft gehören Partner…
Weiterlesen
18. August 2022 in News

isolutions wird Microsoft Partner of the Year 2022

Mit dem Partner of the Year Award zeichnet Microsoft Unternehmen aus, die…
Weiterlesen

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.