Microsoft Build 2018

Von 15. Mai 2018 Juni 1st, 2018 News

News von der Microsoft Build 2018

Vom 7.- 9. Mai fand in Seattle die Microsoft Build statt. An dieser Konferenz informiert Microsoft über die neuesten technologischen Entwicklungen. Hier gibt es die wichtigsten News.

„Our mission is to empower every person and every organization on the planet to achieve more.“ — Satya Nadella

Microsoft baut sein eigenbrötlerisches Image beständig ab und hat in den letzten Jahren in diesem Bereich eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht. Dies zeigte sich auch an der Microsoft Build 2018. Die Konkurrenz wird nicht mehr nur als Konkurrenz angesehen, sondern auch als mögliche Partner für erfolgreiche Lösungen.

Datensicherheit

Nicht nur die beständige Weiterentwicklung von Technologie steht bei Microsoft im Fokus. Mit den zunehmend potenteren Systemen steigt auch die Gefahr von Missbrauch, den es zu verhindern gilt. Wie steht es um unsere Privatsphäre wenn Kameras uns plötzlich einfach so erkennen können? Was passiert mit den Daten die gesammelt werden?

Mit dem noch relativ jungen „CLOUD Act“ ist ein erster Grundstein zwar gelegt, aber es gibt noch viel zu tun. Satya Nadella spricht von „Ethical AI“ und Selbstbestimmungsrecht bezüglich gesammelter Daten. Jeder soll selbst bestimmen können wie viel er preisgeben will und wie lange diese Daten gespeichert werden. Unbefugter Zugriff auf Daten muss verhindert werden. Die Cloudbetreiber sind in der Verantwortung hier zu agieren, nicht zu reagieren.

AI AI AI und noch mehr AI

Künstliche Intelligenz ist wohl zur Zeit das grösste Schlagwort in der IT. Mit Azure IOT Edge bekommt AI ein neues Zuhause. IOT Edge ist ein OpenSource Framework, welches es einfach ermöglicht, in der Cloud trainierte Intelligenz auf ein Endgerät zu portieren. Dies ist vorteilhaft in Bezug auf Sicherheit und Performance der Endgeräte. So kann mit IOT Edge, bereits heute eine Drohne Schäden an Gebäuden frühzeitig erkennen und melden. Dies nachdem die künstliche Intelligenz an einem Model in der Cloud trainiert wurde.

Faszinierend ist auch Project Brainwave. Hierbei handelt es sich um den Versuch künstliche Intelligenz in Echtzeit auszuführen. Es wird von Antwortzeiten von unter 1 Millisekunde gesprochen. Das Ganze ist jedoch noch im Preview Status.

In einer sehr lebhaften Demo wurde eine frohe Nachricht überbracht. Cortana und Alexa sind jetzt Freundinnen! Die beiden „digital personal assistants“ können nun miteinander interagieren. Auf eine lange und erfüllte Freundschaft!

Ein weiterer Punkt ist Azure Sphere. Dabei handelt es sich um ein neues Ökosystem für IOT Lösungen, bei der Microsoft mit einer grossen Zahl an Partnern kooperiert. Bei der Entwicklung stand besonders die Sicherheit von IOT Devices im Vordergrund.

Office365 wird schlauer

Die ganzen Entwicklungen im Bereich AI gehen auch an Office nicht spurlos vorbei. Erstmals setzt man nun für Rechtschreibprüfungen und Grammatikregeln künztliche Intelligenz ein. Komplexe grammatische Regeln waren früher fast nicht umzusetzen. AI macht’s möglich!

Mit Adaptive Cards gibt es nun einen Weg Informationen und Arbeitsabläufe über viele Plattformen einfacher und konsistent abzubilden. Demonstriert wurde dies im Zusammenhang mit Outlook und Bots.

Mit etwas Glück gehörten Unmengen an VB Code in Excels bald der Vergangenheit an. O365 bietet neu die Möglichkeit, Logiken zentral zu definieren und in JavaScript anzusprechen. Dies klingt gut, ist aber noch in der Entwicklung.

3. Juli 2019 in News, Office 365

Working with the iPad every day – the good, the bad and the ugly

Working with the iPad every day - the good, the bad and…
Weiterlesen
15. Juli 2019 in News, Office 365

10 questions every executive has about modern collaboration

10 questions every executive has about modern collaboration During the course of…
Weiterlesen
4. Juli 2019 in News, Office 365

Flow Sharing

Wie man mit Microsoft Flow Free einen Nintex Workflow reproduziert isolutions hat…
Weiterlesen
Teilen Sie diese Seite auf Social Media oder via E-Mail.

Hinterlasse eine Antwort