Cloudy Days @ isolutions

Von 30. September 2016 Oktober 20th, 2017 News
Cloudy Day Titelbild

Cloudy Days @ isolutions

Customer first – cloud first. Das ist das Jahresmotto der isolutions. In der Business Unit LOB (Line of Business) hat man dieses Motto zum Anlass genommen, um vier sogenannte «Cloudy Days» zu organisieren. Die «Cloudy Days» stehen im Zeichen des Cloudcomputings und schaffen im täglichen Business Raum für die Mitarbeiter sich intensiv und exklusiv 4 Tage im Jahr mit dem Thema zu beschäftigen. Mehr Einblicke zum letzten Cloudy Day im Blogbeitrag…

Cloudcomputing ist zwar ein oft genanntes Thema, aber deswegen nicht weniger komplex. Die Flut an Informationen rund um Cloudcomputing schrecken im ersten Moment wohl eher ab, als dass man sich als Kunde voller Freude darauf stürzt. Als isolutions gehen wir einen Schritt weiter. Mit den Gedanken «Step into each others shoes» gehen wir Cloudcomputing an den Cloudy Days von der Kundensicht aus an, um den Nutzen und Mehrwert klarer aufzuzeigen. gehört zum Ausbildungsprogramm «isolutions Academy».  gehört zum Ausbildungsprogramm «isolutions Academy».

Was bedeutet Cloudcomputing aus Kundensicht?
Es ging einerseits darum, sich vertieftes Wissen bzgl. der Services und Funktionen von Microsoft Azure anzueignen und zum anderen intensiv zu diskutieren, wie sich Cloudcomputing für den Kunden darstellt, welche Vor- und Nachteile zu berücksichtigen sind und wie Cloud-Lösungen bei den Kunden maximalen Nutzen stiften können.
Cloudy Days
Weit mehr als man denkt!
Wenn man von der isolutions AG im Marktplatz Schweiz spricht, so kommt den wenigsten das Thema Cloudcomputing in den Sinn. Der erste Referent, Roman Feierabend – Business Unit Leiter der Managed Services – hat in seiner Präsentation die Kompetenz und Erfahrung der isolutions AG im Cloudcomputing (Azure bis hin zu Office 365) aufgezeigt. Es hat beeindruckt, wie viele Kunden die isolutions bereits erfolgreich bei ihren digitalen Transformationen in die Cloud unterstützen konnte. Es wurden Projekte und Lösungen präsentiert, wo virtuelle Maschinen (IaaS) eingesetzt wurden bis hin zu Software (SaaS) welche als Softwareservice angeboten und betreut werden.
Und wie geht es unseren Kunden mit dem Thema?
Der Applikationsverantwortliche eines grösseren Energieversorgers zeigt auf, welche Anwendungsbereiche von Cloud-Computing sie haben, seit wann, mit welchen Schwierigkeiten und Chancen diese eingeführt wurden sowie welche weiteren geplant sind. Azure IaaS, SaaS, PaaS und Office 365 sind mittlerweile fester Bestandteil ihres Portfolios. Sämtliche Entwicklungs- und Testumgebungen werden mittlerweile in Azure gehostet. Zusätzlich gibt es auch diverse produktive Systeme in der Cloud – insbesondere solche, welche im Internet zur Verfügung stehen (für Kunden, Partnerfirmen etc.). Abschliessend sagte der 2. Referent, dass es auch bei Cloud-Lösungen immer Nachteile gibt, aber bei genauer Betrachtung die Vorteile im Normalfall weit überwiegen.
Nach dem gemeinsamen Morgen, gab es am Nachmittag zwei Sessions: Eine für Entwickler und eine zweite für die Consultants und Solutions Sales:
 
Developers-Track
Die Softwareentwickler widmeten sich am Nachmittag dem Microsoft Training «AZURE EVERYWHERE – MODERN APP DEVELOPMENT TRACK». Anhand gut vorbereiteter Webseminaren konnte jeder Entwickler sich ein anderes Thema aussuchen. Es wurden die folgenden Themen erarbeitet: Azure Logic Apps, Mobile Apps, API Apps, Data Analytics, Notification Hub, SQL und Application Insides.
Non-Developer-Track
Die Nicht-Developers haben potentielle Cloud-Kunden ausgesucht, und in der Diskussion untereinander folgende Erkenntnisse gewonnen:
  •  Man muss das Business des Kunden verstehen können um einen Mehrwert aufzeigen zu können
  • Die verfügbaren Möglichkeiten der Cloud sind zu wenig bekannt (da auch sehr schnelllebig)
  • Eine solide Vorbereitung ist zwingend notwendig, da die Cloud viel mehr Möglichkeiten bietet kostengünstig neue Lösungen zu bauen
  • SaaS und IaaS lässt sich einfacher verkaufen als PaaS, da PaaS unter Umständen nicht einmal gegenüber dem Business sichtbar ist.
  • Die Qualität auf Azure-PaaS erstellten-Lösungen ist höher als die von Applikationen welche neu von Grund auf gebaut wurden, da die PaaS Services bereits ausgiebig getestet wurden.
Es folgenden in den nächsten Monaten noch zwei weitere Cloudy Days, an denen wir uns intensiv mit dem Thema beschäftigen werden. Jeder Cloudy Day zeigt klar auf, wie viel Potential im Cloud-Computing steckt und jeder einzelne Mitarbeitende sich zu diesem Thema committen muss, damit man auf diesen Zug erfolgreich aufspringen, und den Kunden die für sie passende Lösung anbieten kann.
21. August 2019 in News

Unsere Lernenden

Einführung In unserem ersten Blogpost stellen wir, die ersten Lernenden von isolutions,…
Weiterlesen
8. August 2019 in News, Azure Cloud

Die Microsoft Cloud ist da

Die Schweiz in der Cloud : Zwei Microsoft Data Center nehmen heute…
Weiterlesen
25. Juli 2019 in News

Yeah! isolutions ist Microsoft Country Partner of the Year 2019

We did it! Wir sind Microsoft Country Partner of the Year 2019…
Weiterlesen
Teilen Sie diese Seite auf Social Media oder via E-Mail.