is Aktiv > Beiträge > Die isolutions C-Roundtables – eine Prise Silicon Valley
Die isolutions C-Roundtables – eine Prise Silicon Valley

In den letzten zwei Wochen haben zwei C-Roundtables der isolutions ag stattgefunden: Am 25. Oktober 2017 der Roundtable für Energiedienstleister im Kursaal Bern und am 1. November der C-Roundtable zum Thema Unternehmenskommunikation im Hotel Widder in Zürich. Teilgenommen hat auch dieses Jahr wieder ein ausgewählter Kreis von Führungspersonen mit dem gemeinsamen Ziel, sich über aktuelle Herausforderungen offen auszutauschen.

kursaal_bern_congress_luna_008.jpg

Was ist ein C-Roundtable?
Der Roundtable ist ein spezieller Event in einem exklusiven Format: Im kleinen Personenkreis treffen sich Entscheidungspersonen einer Branche oder Fachrichtung zum informellen Austausch.
 
Was sind die Themen dieses informellen Austauschs?
Es geht um einen Erfahrungsaustausch zu aktuellen Herausforderungen, mit welchen Unternehmungen derselben Branche oder Fachpersonen gleichermassen konfrontiert sind und für welche sie individuell Lösungen oder Lösungsansätze entwickelt haben.
 
Wie läuft ein solcher Event ab?
Ein Roundtable beinhaltet immer zwei bis drei konkrete Erfahrungsberichte unserer Kunden. Ein Moderator begleitet die anschliessende Diskussion in der 10 bis 20 Personen zählenden Runde. Selbstverständlich wird der Rahmen auch jederzeit kulinarisch entsprechend exklusiv begleitet.
 
Und was hat das mit dem Silicon Valley zu tun?
Das Silicon Valley ist bekannt für Kreativität und Geschwindigkeit in der Umsetzung von Ideen. Ausserdem für einen sehr direkten, persönlichen Umgang – gerade unter Mitbewerbern. Gemäss Christoph Keese, Digitalisierungsexperte, Autor und Executive Vice President der Axel Springer SE, führt ein direkter, schonungsloser Austausch unter gleich gesinnten Parteien mit unterschiedlicher Erfahrung zu einer ständigen Verbesserung eines Produktes. Das fasziniert uns.
 
Als IT-Dienstleister stammen Sie aus einer anderen Welt als die Teilnehmenden. Wie können Sie inhaltlich zu einem solchen fach- und branchenspezifischen Gremium beitragen?
Der fachliche oder branchentechnische Inhalt stammt primär von den anwesenden Profis, unseren Kunden. Wir moderieren. Und wir lassen unsere Erfahrung einfliessen aus Digitalisierungsprojekten, die wir als Antwort auf die Herausforderungen des Marktes gemeinsam mit den Kunden umgesetzt haben. In der Entwicklung und Kundenbetreuung setzen wir auf Vertikalisierung, d.h. auf Teams, die mit den Herausforderungen einer Branche vertraut sind. Das bedeutet, dass Mitarbeitende, welche beispielsweise bei einer Lösung für einen Energiedienstleister eingesetzt wurden, wenn immer möglich, weiterhin für Energiedienstleister arbeiten. Das beschleunigt unser Verständnis der Kundenanliegen und kann die technische Umsetzung massgeblich vereinfachen.
 
Welchen Nutzen haben die Gäste eines C-Roundtables ganz konkret?
Wir möchten unseren Kunden helfen, mit weniger Aufwand immer noch besser zu werden und mehr zu erreichen, um auf diese Weise schneller den Anforderungen des Marktes zu entsprechen. Wie oben erwähnt glauben wir, dass ein unkomplizierter Austausch unter Fachleuten hier neue Impulse für Lösungsansätze gibt. Der konkrete Nutzen kann bis zu Einsparungen in den Entwicklungskosten gehen.
 
Ein Roundtable, um Entwicklungskosten einzusparen?
In unseren Digitalisierungsprojekten geht es um Kundenbeziehungsmanagement (CRM), zukunftsorientierte Arbeitsweise (Collaboration), Verfügbarkeit individuell relevanter Informationen (Intranet) oder um Unterstützung in der Cloud Transformation. Es sind auch zunehmend spezifische Business Solutions gefragt, wie beispielsweise Bots (KI, Künstliche Intelligenz / AI, Artificial Intelligence). Gerade bei Letzterem sehen wir ein grosses Potenzial, gemeinsam mit anderen Kunden einer Branche etwas zu entwickeln, die Kosten zu teilen und dann die Lösung minimal unternehmensspezifisch anzupassen.
 
Wie waren die Rückmeldungen aus den bisherigen C-Roundtables?
Durchwegs sehr positiv. Insbesondere der kleine Kreis in der konstruktiven Atmosphäre schafft Vertrauen und fördert den Austausch. Die Gäste schätzen das Networking und auch die Möglichkeit, das eigene Unternehmen bezüglich innovativer Themen zu repräsentieren. Zudem wurden bereits auch ganz konkret Themen aufgegriffen, bei denen eine gemeinsame Umsetzung unter Mitbewerbern geprüft werden soll.
 
Wann findet der nächste Roundtable statt und wie wird man dazu eingeladen?
Nächstes Jahr 2018 findet sicher wieder mindestens ein C-Roundtable statt, das genaue Datum steht heute noch nicht fest. Wir laden unsere Kunden jedoch frühzeitig persönlich ein. Interessierte können sich ebenfalls anhand des Newsletters informieren oder persönlich mit mir Kontakt aufnehmen.

Kommentare

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Titel


Textkörper *


7 + 8


AppUrl


Anlagen

Kategorien

Archiv